Elmshorn : Schläger-Duo überfällt Zwölfjährigen im Schlaf

Brutaler Überfall in Elmshorn: Zwei junge Männer haben einen Zwölfjährigen im Schlaf überfallen, geprügelt und mit einem Schraubendreher verletzt.

Avatar_shz von
21. April 2011, 10:02 Uhr

Die Verletzungen des Kindes waren so stark, dass er im Krankenhaus versorgt werden musste. Nach den Ermittlungen der Polizei war der Zwölfjährige am Sonntagabend zu zwei Bekannten, einem 19- und einem 21-Jährigen, gegangen. Während die beiden Älteren Alkohol tranken, legte der Schüler sich gegen Mitternacht hin, um zu schlafen. Keine zwei Stunden später begann sein Martyrium: Die beiden Männer schlugen auf den Schlafenden ein. Als das wehrlose Opfer davon aufwachte, kam es zu einer Prügelei. Als wären sie gegenüber ihrem deutlich unterlegenen Opfer nicht schon stark genug, griffen die beiden Schläger auch mehrfach zu einem Schraubenzieher, mit dem sie den Jungen schwer verletzten.
In einem glücklichen Moment konnte das Kind endlich aus der Wohnung fliehen. Besonnen klingelte der Junge am Nachbarhaus, um Hilfe zu suchen. Die Bewohnerin ließ den blutüberströmten Jungen hinein. Sofort alarmierte die Frau die Polizei. Nachdem das Opfer im Krankenhaus versorgt worden war, konnte es seinem Vater übergeben werden. Der hatte angenommen, dass sein Sohn die Nacht bei der getrennt lebenden Mutter verbringen würde.
Beide Jugendlichen sind wieder auf freiem Fuß
Die Polizei nahm die beiden brutalen Schläger vorläufig fest. Sie sind den Beamten bereits seit Längerem bekannt: Schon häufiger hatten sie Einsätze in Zusammenhang mit Minderjährigen verursacht. Der 21-Jährige war zudem erst in der vorigen Woche bei der Kriminalpolizei vorgeladen gewesen, weil er für eine Brandstiftung im Kreis Steinburg als Täter in Betracht kommt.
Die Staatsanwaltschaft entschied gleichwohl, vorerst keinen Haftantrag zu stellen. Beide Jugendlichen sind wieder auf freiem Fuß. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen