Travemünde : Schiff zersägt - Öl in der Trave

Ein 1000 Quadratmeter großer Film überzieht den Fluss, nachdem Werftarbeiter  den Rumpf eines Sportbootes zerschnitten haben. Foto: Kröger
Ein 1000 Quadratmeter großer Film überzieht den Fluss, nachdem Werftarbeiter den Rumpf eines Sportbootes zerschnitten haben. Foto: Kröger

Ölverschmutzung auf der Trave: Ein 1000 Quadratmeter großer Film überzieht den Fluss, nachdem Werftarbeiter den Rumpf eines Sportbootes zerschnitten haben.

Avatar_shz von
15. März 2011, 12:00 Uhr

Beim Abwracken eines Sportbootes ist am Sonntag die Trave bei Lübeck auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern verunreinigt worden. Werftarbeiter hatten den Rumpf der halb im Wasser liegenden "Tanquilla 85" zerschnitten, um ihn an Land heben zu können. Dabei sei Öl aus dem Maschinenraum in die Trave gelaufen, berichtete die Wasserschutzpolizei am Montag. Das 68 Tonnen schwere Schiff, das einem 56-jährigen Hamburger gehört, war vor einiger Zeit bei dem Versuch, es aus dem Wasser zu ziehen, vom Slipwagen gerutscht, weil das Zugseil gerissen war. Seither lag das Schiff halb im Wasser und halb an Land und ließ sich nicht bewegen.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen