zur Navigation springen

Burg in Dithmarschen : Scheune mit Stroh brennt: Totalschaden

vom

Ein Feuer vernichtet die Scheune eines Landwirts in Burg in Dithmarschen. Seine Rinder wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

shz.de von
erstellt am 01.Jul.2017 | 18:07 Uhr

Burg | In Burg (Dithmarschen) hat eine Scheune mit Rundballen gebrannt. Die Feuerwehr wurde um 15.15 Uhr von einem Nachbarn alarmiert. Rund 60 Rinder wurden von einer anliegenden Koppel auf eine danebenliegenden getrieben und in Sicherheit gebracht. Menschen wurden nicht verletzt. An der Scheune entstand Totalschaden.

Die Rundballen wurden mit Schaum gelöscht und später mit einem Trecker auseinander gezogen. Die Wasserversorgung kam beim Löschen schnell an ihre Grenzen und somit wurde noch Wasser aus einem anliegenden Regenrückhaltebecken geholt. Die Bahnhofstraße war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Anwohner wurden gebeten alle Türen und Fenster zu schliessen. Nach einer Stunde war der Brand unter Kontrolle.

Im Einsatz waren die Wehren Burg, Hochdonn, Brickeln, Quickborn, Brunsbüttel, zwei Streifenwagen sowie zwei Rettungswagen, insgesamt circa 70 Einsatzkräfte. Dabei kam noch die Feuerwehr aus Brunsbüttel mit ihrer Drehleiter zum Einsatz.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert