Weltrekord im Wasserrutschen : Rutschen - bis der Weltrekord kommt

Aus Schleswig-Holstein dabei waren die Schwimmbäder in Brokdorf, Damp, Büsum und Wedel (Foto).  Foto: rohde
Aus Schleswig-Holstein dabei waren die Schwimmbäder in Brokdorf, Damp, Büsum und Wedel (Foto). Foto: rohde

Der Weltrekord im Wasserrutschen ist geknackt: In 24 Schwimmbädern schlidderten die Teilnehmer insgesamt 7841 Kilometer ins Becken.

Avatar_shz von
08. August 2011, 09:25 Uhr

Brokdorf/Wedel | Deutsche Rutsch-Fans haben den Weltrekord im Wasserrutschen geknackt. Bei der Aktion in 24 deutschen Schwimmbädern brachten es die Teilnehmer am Wochenende in 24 Stunden auf insgesamt 7841 gerutschte Kilometer. Aus Schleswig-Holstein dabei waren die Schwimmbäder in Brokdorf, Damp, Büsum und Wedel.
Allein Brokdorf lieferte mit 13.500 Rutsch-Durchgängen 1350 "Rutsch-Kilometer". Damit entpuppte sich der Ort an der Unterelbe deutschlandweit als derjenige mit den fleißigsten Teilnehmern. Spitzenreiter war in Brokdorf ein 14-Jähriger. "Der ist hier 500-mal runtergerutscht", sagte Olaf Stahl, Vorsitzender des örtlichen Sport- und Sozialausschusses. "Was in Brokdorf los war, ist wirklich eine unglaubliche Leistung. Das habe ich auch noch nicht gesehen", schwärmte Rolf Allerdissen vom Deutschen Rutscher-Verband. Das vorläufige Endergebnis des neuen Rekords im Wasserrutschen liegt um mehr als 2000 Kilometer über der bisherigen Bestmarke aus den USA.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen