Reinfeld : RSH-Kinderfest in Travemünde statt in Reinfeld

Ärger in der Gemeinde Reinfeld (Kreis Stormarn): Der dort am ersten September-Wochenende geplante RSH-Kindertag wurde abgesagt.

Avatar_shz von
04. August 2011, 08:26 Uhr

Reinfeld | Erst gab es einen Riesenwirbel um das Groß-Event "RSH-Kindertag". Das traditionelle Karpfenfest in Reinfeld musste deshalb vom ersten auf das zweite September-Wochenende verlegt werden. Jetzt kam dann doch das Aus für den Kindertag. Die Veranstalter verlegen es wie im vergangenen Jahr nach Travemünde. Grund für die plötzliche Absage: Laut Einschätzung der Polizei ein zu hohes Verkehrsaufkommen und somit zu große Gefahren für die geschätzten 50 000 bis 60 000 Besucher.
"Es tut uns sehr leid, dass es dieses Jahr mit dem RSH-Kindertag in Reinfeld nicht geklappt hat. Aber auch im nächsten Jahr wird es einen Kindertag geben. Vielleicht feiern wir die Veranstaltung ja 2012 in der Karpfenstadt", erklärt RSH-Programmdirektor Axel Hose. Auch Reinfelds Bürgermeister Gerhard Horn bedauert die Absage, habe aber Verständnis für die Verlegung aufgrund des zu hohen Verkehrsaufkommens.
Verursacht wird es laut Polizei vor allem durch die Bauarbeiten auf der A 1. Die Polizei rechnet damit, dass ein Großteil der Kindertag-Besucher deshalb auf die B 75 umgeleitet werden muss, was dort zu Behinderungen führen könnte. Die B 75 wird an Ferien-Wochenenden gern als Umleitungsstrecke benutzt, um den Staus auf der Autobahn zu entgehen. Da sind Verkehrsbehinderungen durch die Kindertag-Besucher geradezu programmiert.
(fsh, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen