Lübeck : Rettung nach drei Tagen im Schornstein

 Foto: Holger Kröger
Foto: Holger Kröger

Zufrieden sitzt die Katze im Arm von Hella G. - das Wochenende hat sie weniger bequem verbringen müssen: in einem Schornstein.

Avatar_shz von
07. März 2012, 10:25 Uhr

Lübeck | Drei Tage lang war das Tier im Schornstein eines Mehrfamilienhauses in der Lübecker Attendornstraße gefangen.
Mit lautem Miauen machte sie schließlich die Bewohner auf sich aufmerksam, die die Feuerwehr riefen. Vom Dach aus wurden die Feuerwehrleute in einem der Schornsteine fündig. Im Keller stemmten sie die Wand des Schachts auf, fanden aber nichts. Auf der anderen Seite entfernten sie eine Fliese, um an den Schachtdeckel zu gelangen - hier wurden sie fündig. Heraus kam eine schwarze Katze, erschöpft aber ansonsten wohlauf.
Woher sie kam ist noch unklar. Hella G. hat die Katze in ihre Obhut genommen, bis der Besitzer gefunden ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen