Schleswig : Reklamation endet mit Prügelei

Eigentlich wollten sie nur ein Kleid umtauschen: Am Montag kam es in einem Modegeschäft in Schleswig zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der Angreifer flüchtete.

Avatar_shz von
23. Dezember 2012, 11:21 Uhr

Schleswig | Gegen 10.45 Uhr eilten alarmierte Beamte der Polizei-Zentralstation Schleswig in das Modegeschäft im Stadtweg. Mehrere Zeugen berichteten, dass um etwa 9 Uhr zwei junge Frauen ein Kleid umtauschen wollten, dass sie kürzlich erworben hatten. Der Verkäufer lehnte das ab.
Etwa eineinhalb Stunden später kehrten die Frauen zurück - mit männlicher Begleitung. Der Mann forderte bestimmt den Umtausch des Kleides gegen Bargeld. "Er wurde dabei zunehmend zunächst verbal, dann handgreiflich aggressiv", heißt es im Polizeibericht. Der Unbekannte stieß den 48-jährigen Verkäufer von sich, dabei wurde eine kleinere Glasvitrine beschädigt. Der Verkäufer händigte daraufhin das verlangte Bargeld aus. Das Trio flüchtete unerkannt, das Kleid ließ man zurück. Mehrere Streifenwagen fahndeten nach den Personen, konnten sie aber bislang nicht stellen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen