zur Navigation springen

Henstedt-Ulzburg : Reizgas: Großeinsatz der Rettungskräfte im Baumarkt

vom

Mindestens 18 Menschen erlitten in einem Baumarkt in Henstedt-Ulzburg am Freitagmittag teils schwere Atemwegsverletzungen. Es folgte ein Großeinsatz der Rettungskräfte.

Henstedt-Ulzburg | "Ich weiß noch immer nicht, was da drinnen los ist", sagte Einsatzleiter Nils-Peter Schulz der Feuerwehr Henstedt-Ulzburg noch nachdem der Einsatz schon begonnen hatte. Seine Kollegen gingen unter schwerem Atemschutz in das Gebäude des Toom-Baumarkts, wo sich am Mittag noch dutzende Kunden und Mitarbeiter aufhielten. Gegen 13 Uhr wurde die Feuerwehr gerufen, da mehrere Menschen über Atem- und Augenreizungen klagten. Mindestens 18 Menschen sind betroffen. Elf wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, darunter zwei Kinder.
Im Laufe des Nachmittags konnte mehr Licht in die Angelegenheit gebracht werden. Schulz: "Wir hatten es mit Schwefeldioxid zu tun. Vermutlich ist in einem Putzmittelraum unverdünntes Reinigungsmittel in einem Ausfluss gelandet." Die Feuerwehr bekämpfte das Problem, indem sie reichlich mit Wasser nachspülte. Ein handelsüblicher WC-Reiniger wurde als Ursache sichergestellt. Wer ihn in den Ausguss geschüttet hat, ist unklar.

Auch ein Feuerwehrmann verletzt

Bei dem Einsatz verletzte sich auch ein Feuerwehrmann. Er hatte sich beim Spülen des Raumes mit Wasser Reizungen der Atemwege zugezogen. "Ich spürte es in den Augen und dann sofort im Hals. Daraufhin haben wir uns zurückgezogen", sagte er. Die Feuerwehrleute verrichteten daraufhin die weiteren Spülarbeiten im eigentlich ungefährlichen Bereich unter Atemschutz.
Einsatzleiter Nils-Peter Schulz von der Feuerwehr Henstedt-Ulzburg indes lobte Marktleiter Marcel Lisson und seine Mitarbeiter. Die Mitarbeiter seien vorbildlich ausgebildet. Nach Lissons Angaben werde jedes Jahr eine Räumungsübung durchgeführt. Dem umsichtigen Handeln der Mitarbeiter ist es vermutlich zu verdanken, dass von den 200 Kunden im Geschäft nicht mehr verletzt wurden.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2013 | 05:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen