Seltener Nachwuchs : Protestferkel im Tierpark Arche Warder

Die vom Ausstreben bedrohten Husumer Protestschweine haben im Tierpark Arche Warder (Kreis Rendsburg-Eckernförde) Nachwuchs bekommen. Foto: dpa
1 von 3
Die vom Ausstreben bedrohten Husumer Protestschweine haben im Tierpark Arche Warder (Kreis Rendsburg-Eckernförde) Nachwuchs bekommen. Foto: dpa

Nachwuchs bei den Husumer Protestschweinen im Tierpark Warder: Drei kleine Ferkel der vom Aussterben bedrohten Tiere sind zur Welt gekommen.

Avatar_shz von
13. März 2011, 03:16 Uhr

Die vom Ausstreben bedrohten Husumer Protestschweine haben im Tierpark Arche Warder (Kreis Rendsburg-Eckernförde) Nachwuchs bekommen. Insgesamt drei Protestferkel erblickten in diesem Jahr bislang das Licht der Welt, sagte Tierpark-Sprecherin Johanna Bluhm am Freitag. Das rote Schwein ähnelt mit seinem breiten weißen Längsstreifen sowie einem weißen Querstreifen dem Danebrog - der dänischen Nationalflagge.
Als preußische Truppen Ende des 19. Jahrhunderts Schleswig und Holstein von den Dänen zurück eroberten, durften die in Nordfriesland lebenden Dänen ihre Nationalflagge nicht mehr hissen. Also kreuzten die schlauen Bauern das Angeler Sattelschwein mit dem schwarz-weiß gescheckten Marschschwein und dem englischen Tamwort-Schwein. In Form des Husumer Protestschweins konnten sie ihre Nationalfarben wieder voller Stolz zeigen.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen