zur Navigation springen

Flensburger Punktereform : Preise im Bußgeldkatalog sollen steigen

vom

Zahlreiche Verkehrssünden sollen im Zuge der Reform des Flensburger Punktesystems teurer werden. Der Bundesrat soll sich voraussichtlich am 20. September damit befassen. Am 1. Mai 2014 soll es nach den Plänen des Bundesverkehrsministeriums in Kraft treten. shz.de hat eine Übersicht zusammengestellt.

Berlin | Das Bundesverkehrsministerium will nicht nur die Flensburger Punktekartei für Verkehrssünder refomieren, sondern den Bußgeldkatalog gleich mit. Einige Vergehen werden ab 1. Mai 2014 teurer, wenn der Bundesrat zustimmt. Er wird sich voraussichtlich am 20. September damit befassen.

Die Anhebung der Bußgelder für bestimmte Verstöße war schon mit der Verabschiedung der Punktereform beschlossen worden. Nun geht es um Umsetzungsdetails. Hintergrund ist, dass in Flensburg nur noch sicherheitsgefährdende Delikte gespeichert werden sollen. Im Gegenzug werden nicht mehr bepunktete Verstöße - wie die Umweltzone - teurer.

Diese Delikte werden teurer:

Benutzung eines Handys am Steuer

Bisher 40 Euro, künftig 60 Euro

Missachten der Kindersicherungspflicht

Je Fall bisher 40 bzw. 50 Euro, künftig 60 bzw. 70 Euro

Wenden in einem Tunnel

Bisher 40 Euro, künftig 60 Euro

Befahren einer Umweltzone ohne gültige Plakette

Bisher 40 Euro und 1 Punkt in Flensburg, künftig 80 Euro (ohne Punkt)

Halteaufforderung von Polizisten missachten

Bisher 50 Euro, künftig 70 Euro

Im Winter mit Sommerreifen fahren

Bisher 40 Euro, künftig 60 Euro

Generelle Bußgeldschwelle, ab der es automatisch einen Punkt in Flensburg gibt

Bisher 40 Euro, künftig 60 Euro

Berücksichtigt wird dabei laut Ministerium auch, dass Autofahrer wirtschaftliche Vorteile aus Verstößen ziehen könnten. So erspare sich ein Fahrer ohne Umweltplakette Kosten für einen Partikelfilter.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2013 | 15:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen