Werkzeugdiebstahl : Polizei Segeberg schnappt Autoknacker

Das Foto der Polizei Segeberg zeigt sicher gestelltes Diebesgut.
Foto:
1 von 1

Das Foto der Polizei Segeberg zeigt sicher gestelltes Diebesgut.

Sie sollen Handwerkerautos aufgebrochen und die Werkzeuge bis Litauen verkauft haben. Drei Männer sind in Haft.

shz.de von
06. August 2015, 12:04 Uhr

Bad Segeberg | Die Polizei Bad Segeberg und die Staatsanwaltschaft Kiel haben eine Bande von Autoknackern ermittelt. Drei Haupttäter im Alter zwischen 38 und 41 Jahren sitzen in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ihnen werden 54 Taten angelastet. Sie sollen gewerbsmäßig Fahrzeuge von Handwerksbetrieben geknackt und hochwertiges Werkzeug gestohlen haben. Laut Polizei war die Bande seit August 2014 in großen Teilen Schleswig-Holsteins aktiv.

Staatsanwaltschaft und Kriminalinspektion führen weitere Ermittlungen gegen Mittäter und Werkzeugankäufer durch. Nicht nur im direkten Umfeld wurde die Beute verkauft, laut Polizei wurden die gestohlenen Waren auch nach Litauen geschafft. Die Tatorte waren in den Kreisen Segeberg, Ostholstein, Stormarn, Dithmarschen und in Lübeck, bei den jüngsten Taten im Juli in Heist bei Elmshorn im Kreis Pinneberg.

Die Polizei will die sicher gestellten Werkzeugen nun den Taten zuordnen. Sie weist darauf hin, dass die Ermittler die betroffenen Firmen von sich aus kontaktieren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen