zur Navigation springen

Einbrüche : "Panzerknacker" im Norden unterwegs

vom

Wer hinter den Taten steckt, ist ungewiss: Am Wochenende haben Unbekannte in Lindewitt und Flensburg Jagd auf Tresore gemacht.

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 05:34 Uhr

Flensburg/Lindewitt | Zwei Diebstähle mit gleichem Ziel: Am vergangenen Wochenende haben sich Einbrecher gleich zweimal an Tresoren im Norden Schleswig-Holsteins zu schaffen gemacht.
Bisher unbekannte Täter schlugen in der Nacht von Sonntag auf Montag in Lindewitt (Kreis Schleswig-Flensburg) zu. Dort brachen sie in die Fachklinik (Westerstraße) ein und entwendeten einen Tresor mitsamt Bargeld.

Hängen die Einbrüche miteinander zusammen?


Einen weiteren Einbruch gab es in Flensburg: Zwischen Samstagabend und Montagvormittag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu einem Küchenfachgeschäft (Westerallee) - und ließen Bargeld aus einem Tresor mitgehen.
Hängen die Einbrüche der "Panzerknacker" miteinander zusammen? Nach Angaben der Flensburger Polizei gibt es keine Hinweise darauf. Wer zu den Tatzeiten Verdächtiges beobachtet hat, melde sich bitte bei der Kriminalpolizei unter 0461/484-0.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen