Impact Mailorder : NPD-Jugend verantwortlich für Cyber-Angriff auf Punk-Shop?

Impact ist weiterhin via Facebook zu erreichen.
Impact ist weiterhin via Facebook zu erreichen.

Nach einem politisch motivierten Cyberangriff auf einen linken Versandhandel ermittelt die Polizei.

shz.de von
27. Januar 2015, 17:38 Uhr

Duisburg | Nach einem Hackerangriff auf einen Internetversand für Punks ist die NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten (JN) in Brandenburg ins Visier der Polizei geraten. Auf deren Facebook-Seite sei kurzzeitig ein Hinweis auf den Datendiebstahl bei dem Duisburger Versender gepostet worden, sagte am Dienstag ein Sprecher der Duisburger Polizei. Darin sei von einem Vergeltungsschlag die Rede gewesen. „Wir ermitteln derzeit, woher der Eintrag stammte.“ Zu dem Hack hatte sich eine Gruppe namens „National Sozialistische Hacker Crew“ bekannt.

Bei der Attacke auf den bei Punks beliebten Onlineshop „Impact Mailorder“ sollen rund 40.000 Adressen und Telefonnummern von Kunden ausspioniert worden sein. Kundendaten wurden im Internet veröffentlicht. Die Veröffentlichung wurde mit Hakenkreuzen versehen und in Kommentaren zu Gewalt gegen die betroffenen Personen aufgerufen. An die Kontodaten seien die Hacker aber nicht gekommen. Betroffen von der Attacke sind auch Personen aus Schleswig-Holstein. Sowohl der Internethandel „Impact-Mailorder“ als auch die schleswig-holsteinische Landtagsabgeordnete der Piratenfraktion, Angelika Beer, haben Strafanzeige erstattet. „Wir ermitteln wegen Computersabotage“, so der Polizeisprecher.

Die Hackerbotschaft „Seid gegrüsst Zeckenpack!!“ wurde beseitigt. Eine Facebookseite hat den Wortlaut dokumentiert.

<div id="fb-root"></div> <script>(function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, 'script', 'facebook-jssdk'));</script>

<div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/MFGNOffizielleSeite/posts/588746284560942" data-width="466"><div class="fb-xfbml-parse-ignore"><a href="https://www.facebook.com/MFGNOffizielleSeite/posts/588746284560942">Beitrag</a> von <a href="https://www.facebook.com/MFGNOffizielleSeite">Metalfans Gegen Nazis</a>.</div></div>

Doch auch wenn die Hassschrift entfernt wurde, ist es noch nicht gelungen, den Versandhandel wieder herzustellen. „Wir müssen euch heute eine traurige Mitteilung machen: Im Verlauf des gestrigen Tages gelang es rechten Strukturen den Impact Mailorder zu hacken. Der Shop wurde dann sofort abgeschaltet“, heißt es auf der Seite.  Die Inhaber versprechen aber weiterzumachen und verweisen zunächst auf ihre Facebookseite. „Da wir aber ein Punk Mailorder und kein weinerlicher Memmenshop sind, werden wir uns von dieser rechten Attacke sicherlich nicht in die Knie zwingen lassen und werden weiter machen!“

Wer unsicher ist, ob seine Kundendaten auf der Liste stehen, kann dies online überprüfen.

<div id="fb-root"></div> <script>(function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, 'script', 'facebook-jssdk'));</script>

<div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/Impact.Punk.Shop/posts/10152975398465041:0" data-width="466"><div class="fb-xfbml-parse-ignore"><a href="https://www.facebook.com/Impact.Punk.Shop/posts/10152975398465041:0">Beitrag</a> von <a href="https://www.facebook.com/Impact.Punk.Shop">Impact Punk Mailorder</a>.</div></div>

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert