zur Navigation springen

Herzogtum-Lauenburg : Noch ein Wolf tappt in Fotofalle

vom

Nach dem jüngsten Wolfnachweis in SH gibt es ein weiteres Foto. Aber ist es ein anderes Tier?

Kiel | Schon wieder ist ein Wolf in Schleswig-Holstein in die Fotofalle getappt: Beim Auslesen der Daten seiner Wildkamera entdeckte ein Jäger im südlichen Kreis Herzogtum-Lauenburg ein Foto des Tieres. Das teilte das Umweltministerium am Freitag mit. Das Foto stammt demnach aber bereits vom 6. Februar.

Erst am Dienstag war ein Wolf in SH gesichtet worden. Es war der zehnte Wolfnachweis in Schleswig-Holstein seit 2012. Ob es sich bei dem abgebildeten Tier aber um dasselbe handele, das am 17. Februar am Rand des Segeberger Forstes nachgewiesen wurde, sei allein durch Fotos nicht zu belegen. Kein Wunder: Der in Lauenburg gesichtete Wolf scheint kamerascheu. Zu sehen ist von dem Tier wenig.

Wölfe haben eine angeborene Scheu vor Menschen. Gefahr von Spaziergängern und spielenden Kindern schließt das Umweltministerium deshalb aus. Wölfe ernährten sich laut wissenschaftlichen Untersuchungen vornehmlich von Wildtieren. Tierhalter von Schafen und Ziegen sollten versuchen, ihre Tiere angemessen zu schützen.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2015 | 12:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen