Neue Nummer für ärztlichen Notdienst

shz.de von
31. Mai 2013, 03:59 Uhr

Bad Segeberg | Ab morgen gibt es in Schleswig-Holstein nur noch eine Telefonnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Unter der bundesweit einheitlichen, kostenfreien Rufnummer 116 117 erhalten Patienten auch dann ärztliche Hilfe, wenn Praxen geschlossen haben, teilte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) gestern in Bad Segeberg mit. Die bisher in Schleswig-Holstein zusätzlich geschaltete, gebührenpflichtige Telefonnummer 01805-11 92 92 wird heute abgeschaltet. "Wir haben alle Arztpraxen des Landes über die Komplett-Umstellung informiert". In Schleswig-Holstein rufen pro Jahr rund 280 000 Menschen den Bereitschaftsdienst an, wenn sie außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten ärztliche Hilfe benötigen. Wichtig: Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst: Bei Notfällen wie Unfällen oder lebensbedrohlichen Erkrankungen sollte man nach wie vor die Nummer 112 wählen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen