Dioxin : Neue Höchstwert-Überschreitungen bei Futterfett

Schon wieder ist im Futterfett der Firma Harles und Jentzsch Dioxin nachgewiesen worden. In 39 Fällen wurde der zulässige Höchstgehalt übertroffen.

Avatar_shz von
18. Januar 2011, 11:22 Uhr

In neun von 21 weiteren Futterfettproben ist der zulässige Dioxin-Höchstgehalt überschritten worden. Bei Eingangs- und Ausgangsware der Firma Harles und Jentzsch (Uetersen) vom Standort Bösel in Niedersachsen wurden maximal 1,35 Nanogramm gemessen; 0,75 Nanogramm sind erlaubt. Wie das Landwirtschaftsministerium in Kiel am Montag weiter mitteilte, wurde von nunmehr 94 ausgewerteten Proben in 39 Fällen der zulässige Höchstgehalt übertroffen. Diese Komponenten hätten nicht für die Futtermittelherstellung verwendet werden dürfen, auch wenn in deren Verlauf durch Beimischungen der Dioxingehalt insgesamt sinkt.
(lno, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen