zur Navigation springen

Kiel : Neue Besitzerin findet Leiche in Gartenlaube

vom

Im Januar stand eine Gartenlaube in Kiel in Flammen - vier Monate später entdeckt die neue Besitzerin der Parzelle unter den Trümmern eine verbrannte Leiche.

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 12:29 Uhr

Kiel | Beim Aufräumen ihrer neuen Kleingartenparzelle hat eine Frau am Samstagmittag in Kiel eine Leiche entdeckt. Im Januar hatte es in der betroffenen Parzelle gebrannt, teilte die Polizei am Abend mit. Die Identität der Leiche sei noch unbekannt, vermutlich handle es sich um einen Mann. Die Kriminalpolizei ermittelt.
Die neue Besitzerin der Gartenlaube im Kleingartengelände am Mühlenweg hatte die menschlichen Überreste unter den verkohlten Trümmern entdeckt und die Polizei informiert. Im Januar war es aus bislang noch ungeklärter Ursache zu einem Feuer in der Parzelle gekommen, bei der die verbrannte Leiche von den eingesetzten Einsatzkräften nicht gefunden wurde. "Damals waren Polizei und Feuerwehr vor Ort", sagte Matthias Arends, Pressesprecher der Polizei in Kiel, am Samstagabend. "Es ist schon außergewöhnlich, dass die tote Person nicht gefunden wurde." Der Fall werde deshalb auch intern aufgearbeitet.
Die Leiche befindet sich momentan in der Kieler Rechtsmedizin, um Rückschlüsse auf Todesursache und Identität treffen zu können. "Weitere Angaben können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden", sagt Arends.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen