Deutschland-Tour russischer Rocker : „Nachtwolf“ aus Russland in Lübeck-Travemünde festgehalten

Ein Mann kommt mit der Fähre aus Helsinki in Lübeck an. Sein Ziel ist Berlin. Jetzt werden seine Unterlagen überprüft.

shz.de von
04. Mai 2015, 16:03 Uhr

Lübeck | Die Bundespolizei hat in Lübeck-Travemünde ein Mitglied des kremlnahen russischen Motorradclubs „Nachtwölfe“ in Gewahrsam genommen.

Der Mann sei am Sonntagabend mit der Fähre aus Helsinki gekommen, sagte ein Sprecher am Montag. Die Überprüfung der Reiseunterlagen dauere an. Reiseziel sei Berlin, wo er an einer Kranzniederlegung zum 70. Jahrestag des Kriegsendes teilnehmen wolle. Der allein reisende „Nachtwolf“ habe möglicherweise falsche Gründe für seine Visa-Erteilung angegeben. Das werde sorgsam überprüft.

Eine Deutschland-Tour russischer Rocker soll am 9. Mai in Berlin enden - dann begeht Russland den Tag des Sieges über Hitlerdeutschland.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen