Lübeck : Musik und Kunst zum Pamirtag

Am Mittwoch wird ab 18 Uhr der Pamirtag begangen. Es wird zum fünften Mal den Opfern der zivilen Schifffahrt gedacht.

Avatar_shz von
20. September 2011, 08:44 Uhr

Lübeck | Vier Jahre nach der Eröffnung der Gedenkstätte wird der maritime Aspekt von St. Jakobi in Lübeck und dessen 700-jährige Tradition seit der Anerkennung der Pamir-Kapelle als Nationale und Internationale Gedenkstätte der zivilen Schifffahrt immer bekannter. Morgen wird ab 18 Uhr der Pamirtag begangen. Es wird zum fünften Mal den Opfern der zivilen Schifffahrt gedacht. Unter dem Titel "Gedanken - Danken - Musik und Gestalt" gibt es ab 18 Uhr Kirchenmusik und zeitgenössische Improvisation. Es spielen Prof. Arvid Gast (Orgel), Berrit Barfred-Jensen (Sopran), Prof. Franz Danksagmüller (Orgel) und Raphaela Danksagmüller (Duduk). Genutzt werden alle drei Orgeln. Die großformatigen Bilder von Friedel Anderson zeigen maritime Motive. Um 18 Uhr wird Björn Engholm mit Jakobi-Pastor Lutz Jedeck die Ausstellung eröffnen. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen