Schwentinental : Motorradhändler gesteht Brandstiftung

Ein Motorradhändler aus dem Kreis Plön hat der Kriminalpolizei gestanden, seine Geschäftsräume in Schwentinental und sein Privathaus in Heikendorf in Brand gesetzt zu haben.

Avatar_shz von
15. August 2008, 10:36 Uhr

Motiv des 45-Jährigen dürften private Probleme gewesen sein, sagte eine Kieler Polizeisprecherin. Der Kaufmann wurde nur wenige Stunden nach den Brandstiftungen in der Nacht zum Mittwoch bei Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) festgenommen. Die Polizei schätzte den Gesamtschaden auf 800.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen