Vater in Neumünster umgebracht : Mordverdacht - Haftbefehl gegen 15-Jährigen

In Neumünster ist in der Nacht zu Sonnabend ein 39 Jahre alter Mann gewaltsam gestorben. Die Polizei hat dessen Sohn als Tatverdächtigen festgenommen.

Avatar_shz von
04. Juli 2011, 12:46 Uhr

Nachbarn hörten Hilferufe und alarmierten die Polizei. Als die Beamten in die Wohnung eines 39-jährigen Mannes in Neumünster-Gadeland kamen, fanden sie dort seine Leiche. "Die Kriminalpolizei geht von einem Tötungsdelikt aus", teilt Polizeisprecherin Tanja Emmen mit.
Der minderjährige Sohn des Wohnungsinhabers wurde als möglicher Tatverdächtiger vor Ort festgenommen. Ein Haftrichter am Amtsgericht Neumünster erließ Haftbefehl wegen Mordverdachts gegen den 15-Jährigen.
Ersten Erkenntnissen zufolge starb der Mann an massiver Gewalteinwirkung. Nähere Einzelheiten geben Polizei und Staatsanwaltschaft nicht bekannt. Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion in der Kieler Gerichtsmedizin geklärt werden.
(ots, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen