Flensburg : Mit "Enkeltrick" 15.000 Euro ergaunert

Mit dem "Enkeltrick" hat ein Betrügerpärchen eine 86-jährige Flensburgerin um 15.000 Euro erleichtert. Die Rentnerin hatte ihre Ersparnisse in ihrer Wohnung aufbewahrt.

shz.de von
05. Mai 2013, 10:03 Uhr

Flensburg | Zunächst habe ein Unbekannter am Donnerstag sein Opfer den Nachmittag über telefonisch bedrängt. Schließlich sei es dem falschen Verwandten gelungen, die Seniorin "trotz einiger Zweifel" zur Herausgabe ihrer Ersparnisse zu überreden. Eine ungefähr 40 Jahre alte Frau erwartete die 86-Jährige dann gegen 17 Uhr an einem abgesprochenen Treffpunkt, um das Geld in Empfang zu nehmen. Die Kripo sucht jetzt Zeugen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen