Schweinegrippe in Schleswig-Holstein : Ministerium empfiehlt Impfung

Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerium hat besonders gefährdeten Menschen empfohlen, sich impfen zu lassen. Foto. dpa
Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerium hat besonders gefährdeten Menschen empfohlen, sich impfen zu lassen. Foto. dpa

Nach dem ersten Fall von Schweinegrippe in Schleswig-Holstein empfiehlt das Gesundheitsministerium Älteren und Vorerkrankten, sich impfen zu lassen.

Avatar_shz von
06. Januar 2011, 08:33 Uhr

Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerium hat besonders gefährdeten Menschen empfohlen, sich in diesen Tagen gegen Grippe impfen zulassen. Dies gelte für über 60-Jährige, Schwangere, Menschen mit einer Grunderkrankung, Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen und für medizinisches Personal, hieß es am Dienstag.
Bisher sei dem Ministerium ein Grippefall im Land bekannt. In den meisten in dieser Saison bundesweit gemeldeten Grippefällen wurde das Virus A/H1N1 nachgewiesen, das 2009 die "Schweinegrippe"-Pandemie ausgelöst hatte. Dagegen schützt auch der Impfstoff gegen die saisonale Grippe. Im Januar oder Februar sei mit einem saisonüblichen Anstieg von Grippeerkrankungen zu rechnen, gab das Ministerium an. Akute Atemwegserkrankungen gab es bisher weniger als vor einem Jahr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen