zur Navigation springen

Video : Mildes Wetter: Zu warm für Glühwein - und die Tiere

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Dezember ist ungewöhnlich warm. Welche Auswirkungen hat das? shz.de hat nachgefragt - auf dem Weihnachtsmarkt, in Geschäften und im Tierpark.

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2015 | 20:29 Uhr

Mit Werten um die zwölf Grad ist das Dezember-Wetter in Hamburg und Schleswig-Holstein derzeit ungewöhnlich warm. Und die milden Temperaturen könnten bis Weihnachten anhalten, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstag in Hamburg: „Bis Anfang kommender Woche ist weiterhin mit zweistelligen Werten zu rechnen.“ Die Wahrscheinlichkeit einer weißen Weihnacht im Norden schätze er deshalb als sehr gering ein.

Die milden Temperaturen im Dezember führt der DWD auf die anhaltende Großwetterlage mit einem stabilen Tiefdruckgebiet über dem Atlantik zurück. Das Tief befördere warme Luftmassen aus Spanien nach Deutschland, erklärte der Meteorologe. Bereits den gesamten Herbst über sei es vergleichsweise mild gewesen. Dass bei rund zwölf Grad Temperaturrekorde für den Monat Dezember fallen, damit rechnet er allerdings nicht.

Doch wie finden die Schleswig-Holsteiner das milde Wetter? Kommt trotzdem Weihnachtsstimmnug auf? Das Video-Team von shz.de hat sich mal in Neumünster umgehört - auf dem Weihnachtsmarkt, bei den Händlern und im Tierpark.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen