zur Navigation springen

Koppel in Dalsdorf im Kreis Segeberg : Mann schneidet Pferd Schweif ab

vom

Dasselbe Pferd war bereits im Juni verletzt worden. Der 47-Jährige kam in eine psychiatrische Klinik.

Dalsdorf | Auf einer Koppel in Dalsdorf (Kreis Segeberg) ist ein Mann erwischt worden, der einem Pferd den Schweif abgeschnitten hat. Der 47-Jährige sei nach der Tat am Freitag zunächst zu Fuß geflohen, teilte die Polizei am Montag mit.

Polizisten konnten ihn nach Zeugenhinweisen aber kurze Zeit später stellen. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung soll er auf die Beamten losgegangen sein. Daraufhin versprühten sie Pfefferspray, fesselten ihn und brachten ihn in eine psychiatrische Klinik.

Dasselbe Pferd war den Angaben zufolge bereits im Juni verletzt worden. Die Polizei prüft nun, ob der 47-Jährige auch dafür verantwortlich ist. Außerdem ermitteln die Beamten wegen Sachbeschädigung, Diebstahl sowie Verstößen gegen das Tierschutzgesetz gegen ihn.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2015 | 16:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen