Taten in ganz Schleswig-Holstein : Lübecker Polizei nimmt Einbrecherbande fest

Eine Einbrecherbande hat die Polizei gefasst. Foto: dpa
Eine Einbrecherbande hat die Polizei gefasst. Foto: dpa

Mindestens 90 Einbrüche in ganz Schleswig-Holstein gehen auf das Konto einer sechsköpfigen Einbrecherbande. Fünf Verdächtige sitzen in U-Haft. Einer hat sich in die Türkei abgesetzt.

Avatar_shz von
30. Juni 2013, 04:57 Uhr

Lübeck | Die Lübecker Kriminalpolizei hat eine Einbrecherbande festgenommen, die seit Anfang des Jahres mindestens 90 Einbrüche in ganz Schleswig-Holstein begangen haben soll. Fünf Verdächtige im Alter zwischen 29 und 38 Jahren säßen in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Ein weiterer Tatverdächtiger habe sich in die Türkei abgesetzt.
Am Donnerstagmorgen um 3.10 Uhr schlugen die Beamten vom zivilen Streifenkommando Lübeck zu: Vier der Tatverdächtigen wurden bei der Rückkehr von einem Firmeneinbruch in Plön festgenommen. Ein fünfter Tatverdächtiger wurde wenige Stunden später in seiner Wohnung in Kiel verhaftet. Noch in den frühen Morgenstunden wurden zudem insgesamt neun Durchsuchungsbeschlüsse in Kiel, Neumünster und Hamburg vollstreckt.

Tresore aufgeflext

Gegen die aus Kiel und Hamburg stammenden Männer wird wegen gewerbsmäßigen Bandendiebstahls ermittelt. Ausgangspunkt der Ermittlungen war der Einbruch in eine Spedition in Lübeck im Februar 2013. Dabei wurden drei Tresore aufgeflext und mehrere tausend Euro gestohlen. Bei ihren weiteren Taten gingen die Männer nach ähnlichem Muster vor.
"Langwierige und weitreichende Ermittlungen führten nach und nach zu allen Mitgliedern sowie zu den Strukturen und Hierarchien innerhalb der Gruppe", teilt die Polizei mit. Zumindest einzelne Mitglieder der Bande dürften seit bereits 2009 in Häuser eingebrochen sein. Betroffen waren überwiegend Gewerbe- und Handwerksbetriebe, aber auch Vereinsgebäude und andere Sporteinrichtungen. Zur Höhe des Gesamtschadens machte die Polizei keine Angaben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen