Unfall : Lkw rast in Glückstädter Tischlerei

Schwerer Unfall in Glückstadt: Ein Lkw-Fahrer brach am Steuer zusammen und raste mitten in eine Tischlerei. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Avatar_shz von
14. November 2007, 03:01 Uhr

Ein Lastwagen ist heute in eine Tischlerei in Glückstadt (Kreis Steinburg) gerast. In einer Kurve sei der 71 Jahre alte Fahrer geradeaus mitten in die Wand der Werkstatt gefahren, sagte ein Polizeisprecher. Der Laster drückte die Mauer ein. Laut Augenzeugen war der Fahrer am Steuer zusammengebrochen. Alkohol oder Drogen spielten dabei nach ersten Erkenntnissen der Beamten aber keine Rolle. Auch einen technischen Defekt am Fahrzeug schloss die Polizei aus. Die Beamten gehen von einem Schwächeanfall oder Infarkt aus. Der Fahrer wurde schwer verletzt in das Klinikum Itzehoe gebracht. Werkstattmitarbeiter blieben dagegen unversehrt.
Tischler Ralf Richter traute seinen Augen nicht, als der Laster am Morgen sechs Meter neben seinem Büro einen Zaun durchbrach und dann mit lautem Knall gegen die Werkstattwand krachte. "Für uns ist es aber zum Glück glimpflich abgelaufen", sagte der 43 Jahre alte Tischler. "Es sah so aus, als sei der Fahrer zuvor bewusstlos am Steuer zusammengebrochen. Er musste mehrfach reanimiert werden." Wie stark das Haus beschädigt ist, war zunächst unklar. "Dem Vernehmen nach ist die Substanz des Gebäudes gefährdet", teilte die Polizei mit. Am Mittag konnte der Lastwagen aus der Tischlerei wieder herausgefahren werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen