Autobahn A7 : Leere Keksdose lässt Verkehr stillstehen

Wegen eines seltsamen Gegenstandes hat die Polizei am Sonnabend die A7 gesperrt. Der Gegenstand wurde gesprengt - aber es war nur eine Keksdose.

Avatar_shz von
10. Dezember 2007, 04:15 Uhr

Am Morgen hatte der Hausmeister der Raststätte Aalbek bei Neumünster in einem Abfalleimer die Dose mit der englischen Aufschrift "Dangerous" ("Gefährlich") gefunden, berichtete die Polizei. Auf dem Gegenstand war auch die Drohung zu lesen, dass er bei Öffnung explodiert. Darauf sperrten die Beamten aus Sicherheitsgründen eineinhalb Stunden lang die A 7 in beiden Richtungen zwischen Neumünster-Mitte und Neumünster Nord. Der Verkehr wurde durch die Stadt umgeleitet. Es kam zu Staus.

Der Kampfmittelräumdienst machte eine kontrollierte Sprengung, um sicher zu gehen. "Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Metallkiste um eine Weihnachtskeksdose ohne Inhalt", sagte Polizeisprecher Birger Gossen. "Die Polizei Neumünster geht aufgrund der Gesamtumstände zurzeit nicht mehr davon aus, dass die Weihnachtsdose vorsätzlich in dem Mülleimer hinterlegt wurde."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen