Feuer : Lagerhalle in Satrup abgebrannt

Über 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Satrup, Esmark-Rehberg, Obdrup und der Werksfeuerwehr Redlefsen waren über mehrere Stunden im Einsatz. Foto: Nolte
Über 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Satrup, Esmark-Rehberg, Obdrup und der Werksfeuerwehr Redlefsen waren über mehrere Stunden im Einsatz. Foto: Nolte

Ein Feuer hat in der Nacht zum Montag eine Lagerhalle in Satrup (Kreis Schleswig-Flensburg) zerstört. Die Ursache ist unklar.

Avatar_shz von
06. Dezember 2011, 11:33 Uhr

Satrup | Ein beißender Geruch lag in der Luft, als die Feuerwehren in der Nacht zu Montag gegen halb eins den Einsatzort in Satrup-Mühlenholz erreichten. Aus bislang ungeklärter Ursache war in einer Betriebshalle einer Tierfutter-Firma ein Feuer ausgebrochen.
Vermutlich blieb dieses eine ganze Zeitlang unentdeckt, denn als die Feuerwehren eintrafen, standen Gebäudeteile bereits in Vollbrand. Umgehend versuchten die Feuerwehrmänner von mehreren Seiten den Brand zu löschen, um weitere Gebäudeteile retten zu können. Über 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Satrup, Esmark-Rehberg, Obdrup und der Werksfeuerwehr Redlefsen waren über mehrere Stunden im Einsatz.
Bisher keine Angaben zur Brandursache
Teilweise konnte nur unter schwerem Atemschutz gelöscht werden, da die Rauchentwicklung am hinteren Gebäudeteil sehr stark war. Durch einen Löschangriff von Innen konnte der Brand nach rund zwei Stunden unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten an der Betriebshalle, in der Tiernahrung, unter anderem für Hunde, hergestellt wird, dauerten aber noch bis in die Morgenstunden.
Zur Brandursache konnten vor Ort noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten erste Ermittlungen auf. Die Inhaber, die nur wenige Meter entfernt wohnten, konnten nur zusehen, wie ein Teil ihrer Produktionsräume beinahe vollständig ausbrannte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen