zur Navigation springen

Mehrere Verletzte : Kutschfahrt in Lübeck: Pferde gehen durch

vom

Es sollte eine idyllischer Ausflug in Lübeck werden - doch dann gingen die Pferde durch. Die wilde Fahrt für die zehn Personen in der Kutsche endete zwischen einer Gartenmauer und einem Auto.

shz.de von
erstellt am 01.Sep.2013 | 17:25 Uhr

Lübeck | Bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche in Lübeck sind am Sonntag mehrere Menschen verletzt worden. Zwei Pferde hatten plötzlich gescheut, als der Kutscher neben ihnen stand und die Fahrgäste gerade ein- und ausstiegen, wie die Polizei mitteilte. Als die Tiere durchgingen, saßen zehn Leute in der Kutsche. Die Pferde liefen etwa einen halben Kilometer auf einem Waldweg, fuhren sich dort aber mit dem Wagen zwischen einer Gartenmauer und einem Auto fest. Wie schwer die Fahrgäste verletzt wurden, war zunächst unklar. Drei Rettungswagen und zwei Notärzte waren an der Unfallstelle.

Die Pferde beschädigten auf der rund 500 Meter langen Strecke fünf am Rand geparkte Autos und eine Gartenmauer. Dabei entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Ein Tierarzt konnte die Pferde beruhigen, sie wurden auf eine nahe gelegene Koppel gebracht. Die Kutschfahrten waren bei einem Walderlebnistag im Israelsdorfer Waldgebiet organisiert worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen