Unfall in Kiel : Kleinlaster fährt in Linienbus - neun Verletzte

Schwerer Unfall in Kiel: Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Kleinlaster und einem Linienbus wurden am Dienstagabend neun Menschen verletzt.

Avatar_shz von
15. März 2012, 11:05 Uhr

Kiel | Ein Transporter hat in Kiel eine rote Ampel missachtet und ist auf einer Kreuzung in einen mit 70 Fahrgästen besetzten Linienbus gekracht. Neun Menschen wurden bei dem Unfall am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr verletzt, drei mussten ins Krankenhaus, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch mitteilte. Prellungen, Kopfverletzungen und ein Armbruch mussten behandelt werden. Die 45 Jahre alte Busfahrerin habe leichte Verletzungen erlitten, der 30 Jahre alte Fahrer des Sprinters sei mit dem Schrecken davongekommen.
Der Unfallfahrer hatte bei Rot an der Kreuzung Schützenwall/Ziegelteich zunächst gehalten, er fuhr aber geradeaus los, als lediglich die Ampel für Rechtsabbieger auf Grün schaltete. Der Bus der Linie 100 kam gerade erst aus einer Haltestation. "Deshalb ist der Unfall insgesamt noch recht glimpflich verlaufen", sagte die Polizeisprecherin. Vier Rettungswagen und ein Notarzt waren im Einsatz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen