zur Navigation springen

Monatelange Ermittlungen : Junge Drogendealer in Kisdorf aufgeflogen

vom

Ein 22-Jähriger und vier Jugendliche dealten im Kreis Segeberg mit Cannabis. Die Polizei spricht von einem umfangreichen Handel und monatelangen Ermittlungen.

shz.de von
erstellt am 01.Feb.2014 | 14:13 Uhr

Kisdorf | Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei in Kisdorf im Kreis Segeberg fünf mutmaßliche Drogendealer auffliegen lassen. Dem 22 Jahre alte Mann und seinen vier Komplizen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren werde ein umfangreicher Handel mit Cannabis in der 4000-Einwohner-Gemeinde und in der Umgebung vorgeworfen, teilte die Polizei am Samstag mit. Bei der zeitgleichen Durchsuchung von sechs Objekten am Freitagabend seien in der Wohnung des 22-Jährigen etwa 80 Gramm Cannabis und Bargeld sichergestellt worden. Allen fünf Beschuldigten wurden die Handys abgenommen.

Die Nachforschungen der Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel aus Norderstedt haben bereits im November 2013 begonnen. Nun habe allen fünf Beschuldigten der Handel mit Cannabis nachgewiesen werden können, teilweise hätten sie es auch selbst zugegeben. Die vier Jugendlichen waren bisher polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Der Erwachsene sei einmal aufgefallen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen