zur Navigation springen

Autobahnkreuz Kiel-West : „Irrsinniges Tempo“: Unfall nach Autorennen auf A210

vom

Ein 34-Jähriger verliert bei dem Rennen die Kontrolle über seinen Wagen – und knallt in die Leitplanken.

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2015 | 11:52 Uhr

Neumünster | Ein Unfall nach einem Autorennen auf der A210 Richtung Kiel ist glimpflich ausgegangen. Einer der beiden beteiligten Fahrer verlor am Donnerstagabend auf nasser Fahrbahn im Bereich des Autobahnkreuzes Kiel-West die Kontrolle über sein Fahrzeug und durchbrach erst die linke und dann die rechte Leitplanke, teilte die Polizei am Freitag mit.

Zeugen hatten angegeben, zwei Fahrer seien in „irrsinnigem Tempo“ an ihnen vorbeigeschossen. Der 34-Jährige wurde nur leicht verletzt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Gegen den 29-jährigen Fahrer des zweiten Wagens wird ebenfalls ermittelt. Die Polizei geht von mehr als 20.000 Euro Sachschaden aus.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert