Bildungsministerium : Immer mehr Schüler machen Abitur - und immer weniger fallen durch

Genau 76 Schüler in Schleswig-Holstein haben in diesem Jahr das Abitur mit der Bestnote 1,0 bestanden. Das teilt das Bildungsministerium in Kiel mit.

Avatar_shz von
22. Juni 2013, 10:26 Uhr

Kiel | Insgesamt haben an den schleswig-holsteinischen Schulen in diesem Jahr 715 Schülerinnen und Schüler mehr als im Vorjahr Abitur gemacht: 11.911 Schüler erreichten laut Angaben des Bildungsministeriums die allgemeine Hochschulreife. 9115 von ihnen haben ihren Abschluss an den allgemeinbildenden Schulen geschafft - also an Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, Abendgymnasien oder Ersatzschulen in privater Trägerschaft. 2167 Schüler bestanden die Reifeprüfung an Beruflichen Gymnasien, 629 an Berufsoberschulen.
Die Durchschnittsnote liegt bei den allgemeinbildenden Schulen bei 2,52, an den Beruflichen Gymnasien sowie an den Berufsoberschulen bei 2,65. Damit lägen die Durchschnittsnoten im Mittel der vergangenen Jahre, so Ministeriumssprecher Thomas Schunck. Er betonte, dass an allen Schulen die Durchfallquote gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken sei: An Gymnasien von 3,7 auf 3,1 Prozent und an Beruflichen Gymnasien von 6,5 auf 5,5 Prozent.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen