zur Navigation springen

Bornhöved : Hund irrt sich - und beißt Kind statt Kaninchen

vom

Eigentlich wollte der Mischling nach einem Kaninchen schnappen - doch durch einen unglücklichen Irrtum erwischte er ein elfjähriges Mädchen.

Bornhöved | Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend gegen 22.45 Uhr in Bornhöved (Kreis Segeberg). Der Familienhund, ein Mischling aus Schäferhund und Labrador, wollte vermutlich nach einem Kaninchen schnappen, das die Katze gefangen und ins Haus gebracht hatte.
Plötzlich riss sich das Kaninchen jedoch von der Katze los und hoppelte in die Nähe des Mädchens. Anstatt nach dem Tier zu schnappen, biss der Hund daraufhin das elfjährige Kind, das verletzt in ein Krankenhaus gebracht wurde.
Die Mutter des Mädchens war zum Zeitpunkt des Vorfalls im Haus anwesend. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Aug.2013 | 03:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen