zur Navigation springen

Tier gefunden : Hund allein im Hamburger Hauptbahnhof

vom

In Hamburg ist ein herrenloser Hund im Hauptbahnhof gefunden worden. Der Besitzer meldete sich trotz Durchsagen nicht - jetzt sitzt das Tier im Tierheim.

shz.de von
erstellt am 26.Mai.2013 | 02:10 Uhr

Hamburg | Im Hamburger Hauptbahnhof ist ein herrenloser Hund gefunden worden. Das Tier war gegen 13.15 Uhr zwei Sicherheitsleuten der Deutschen Bahn aufgefallen. Offensichtlich hatte es im Menschengewühl seinen Besitzer nicht mehr gefunden. Die Mitarbeiter brachten den Hund zur Bundespolizei, wo er auf offensichtlich besonders tierliebe Beamte stieß. Der Ausreißer verbrachte einige Stunden dort, während über Lautsprecher nach dem Besitzer gesucht wurde. Es meldete sich aber niemand - der Hund wurde daher ins Tierheim gebracht.
Eine Beamtin hat das Tier besonders ins Herz geschlossen und kümmerte sich um den Hund. Er durfte sogar beim Schreiben des "Fundberichtes" am Schreibtisch zuschauen. Wieviel Freude der neue Spielkamerad der Polizei machte, zeigt auch die Pressemitteilung der Bundespolizei mit dem Titel "Ich möchte wieder nach Hause... - Süßer Hund allein im Hauptbahnhof", die gänzlich aus der Sicht des Hundes geschrieben wurde. "Auch wenn alle nett zu mir waren; ich würde schon gerne wieder zu Hause sein. Also liebes Herrchen oder Frauchen, ich warte im Tierheim in der Süderstraße auf meine Abholung! Dein treuer Vierbeiner", heißt es in der Mitteilung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen