Hamburg : HSV gibt Zusage für "Retterspiel" gegen VfB Lübeck

Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat dem in finanziellen Schwierigkeiten steckenden Traditionsclub VfB Lübeck die Zusage für ein "Retterspiel" gegeben.

Avatar_shz von
22. Januar 2013, 12:52 Uhr

Hamburg | Das teilte der Regionalligist VfB, gegen den das Amtsgericht Lübeck Anfang Januar ein Insolvenzverfahren eröffnet hat, am Sonntag mit. Die Lübecker stehen damit als Zwangsabsteiger in die Schleswig-Holstein-Liga fest, sie wollen im Sommer in der 5. Liga den Neubeginn in Angriff nehmen. Um dem VfB Lübeck finanziell unter die Arme zu greifen, gastiert der Bundesliga-Dino HSV am 9. April (Anstoß: 18.00 Uhr) auf der Lohmühle. "Für uns ist es selbstverständlich, unserem hanseatischen Nachbarn mit diesem Spiel zu helfen. Und wir hoffen, dass der VfB Lübeck schnell wieder auf die Beine kommt", wurde HSV-Vorstandschef Carl Edgar Jarchow in der Mitteilung des VfB Lübeck zitiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen