Gutachten : Holland warnt vor Umweltschäden durch Elbvertiefung

Die Elbvertiefung könnte schwere Folgen für die Umwelt haben - davor warnt jedenfalls ein Gutachten aus den Niederlanden.

Avatar_shz von
22. April 2013, 10:54 Uhr

Hamburg | Ein vom niederländischen Umweltministerium in Auftrag gegebenes Gutachten warnt vor schweren Umweltschäden durch die geplante Elbvertiefung. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Die Ausbaggerung für Schiffe mit bis zu 14,50 Metern Tiefgang könne dafür sorgen, dass das Wasser in der Elbmündung stark getrübt werde, was die Fisch- und Kleintierpopulationen stark gefährde. Der Studie zufolge stehe die Mündung kurz vor einem "kritischen Punkt", der durch Veränderungen wie die Vertiefung überschritten werden könne. Derzeit nutzen größere Schiffe vor allem Häfen in den Niederlanden.

Die Ausbaggerung der Fahrrinne ist seit Oktober 2012 vorerst gestoppt. Umweltverbände hatten beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig eine einstweilige Anordnung erwirkt. Auch die Naturschützer hatten argumentiert, dass das Ökosystem in der Mündung durch die Arbeiten umkippen könnte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen