Pinneberg : Haftbefehl nach Säureattacke auf Ehefrau

Erst stach ein Taxifahrer in Pinneberg seiner Ex-Frau zwei Mal in den Bauch, dann übergoss er sie mit Säure. Der Mann sitzt jetzt in U-Haft, weil Fluchtgefahr besteht.

Avatar_shz von
23. Juli 2013, 08:20 Uhr

Pinneberg | Ein 53-jähriger Mann hat am Sonnabend in Pinneberg seine von ihm getrennt lebende Ehefrau (43) attackiert und schwer verletzt. Auf einem Gehweg an der Richard-Köhn-Straße kam es zwischen dem Mann und seiner Ex-Frau zu einer Rangelei. Der Mann zückte ein Messer und stach seinem Opfer zweimal in den Bauch. Dann zog er eine Flasche aus seinem Rucksack, öffnet sie und übergoss die auf dem Boden liegende Frau mit einer säureähnlichen Flüssigkeit.
Einem mit seinem Wagen vorbeifahrenden Zeugen gelang es, die schwer verletzte Frau in sein Auto aufzunehmen und sie vom Tatort zu entfernen. Der Mann flüchtet in seine Wohnung. Dort versucht er, sich das Leben zu nehmen. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei stürmte wenig später die Wohnung und konnte den Täter verletzt festnehmen. Bei dem Mann soll es sich um einen Taxifahrer handeln.

Täter und Opfer nicht in Lebensgefahr

Die Polizei geht nach ersten Angaben von einer Beziehungstat aus. Täter und Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht, beide befinden sich nicht in Lebensgefahr. Der 53-jährige Mann wurde jetzt dem Haftrichter vorgeführt.
Wegen Fluchtgefahr erging ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Zu weiteren Details wollen sich Polizei und Staatsanwaltschaft am heutigen Montag äußern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen