Grand Prix : Haben die No Angels ihren Titel geklaut?

Jubel über ihren Sieg: Die No Angels werden Deutschland im Finale am 24. Mai in Belgrad (Serbien) vertreten. Foto: ddp
Jubel über ihren Sieg: Die No Angels werden Deutschland im Finale am 24. Mai in Belgrad (Serbien) vertreten. Foto: ddp

Heftige Vorwürfe gegen die "No Angels": Ihr Grand Prix-Song "Disappear" soll ein Plagiat sein. Jetzt prüft der NDR die Anschuldigungen.

Avatar_shz von
11. März 2008, 11:03 Uhr

Am Wochenende waren Vorwürfe laut geworden, Teile der Melodie des No Angels-Song ähnelten dem Refrain des Titels "Breaking The Silence", mit dem Steffi List bei Stefan Raabs Castingshow am 10. Januar Dritte wurde. "Natürlich nehmen wir einen solchen Vorwurf ernst und werden ihn eingehend prüfen. Es hat aber in den letzten Jahren kaum einen Eurovision Song Contest gegeben, bei dem nicht irgendwann ein Plagiatsvorwurf erhoben worden wäre. Das gehört zum Grand Prix fast so dazu wie Chiffonkleider und Windmaschinen zur Show. In aller Regel haben sich diese Vorwürfe als haltlos erwiesen", sagte NDR- Unterhaltungschef Ralf Quibeldey am Montag in Hamburg.
38
Dem NDR liegen für alle Teilnehmersongs Autorenerklärungen vor, dass es sich um neu geschriebene und - bis zum Starttermin für alle Wettbewerber - unveröffentlichte Produktionen handelt. Mit dem Song "Disappear" wollen die No Angels Deutschland beim Eurovision Song Contest am 24. Mai in der serbischen Hauptstadt Belgrad vertreten. Die Sängerinnen Lucy, Sandy, Nadja und Jessica hatten sich am 6. März beim Grand-Prix-Vorentscheid in Hamburg in einem Herzschlagfinale gegen die Musicalsängerin Carolin Fortenbacher durchgesetzt. Die männlichen Konkurrenten Marquess, Tommy Reeve und Cinema Bizarre waren bereits in der ersten Abstimmungsrunde ausgeschieden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen