Experten beantworten Fragen : Grundsicherung im Alter - Telefonaktion

Altersarmut ist längst keine Randerscheinung mehr. Sie ist heute in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Fragen dazu beantworten Experten diesen Donnerstag am Telefon.

Avatar_shz von
11. Juni 2013, 09:01 Uhr

Kiel | In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Senioren, die auf staatliche Grundsicherung im Alter angewiesen sind, im Norden dramatisch gestiegen. Dabei gehen Experten davon aus, dass über die Hälfte der bedürftigen Altersrentner ihren Anspruch auf Grundsicherung nicht wahrnehmen. "Häufig schämen sich die Senioren zum Amt zu gehen", erklärt Sven Picker, Landeschef vom Sozialverband Deutschland (SOVD) in Kiel.
Über die Voraussetzungen, die Höhe der staatlichen Hilfe und alle Fragen rund um das Thema Grundsicherung im Alter geht es am Donnerstag bei einer sh:z-Telefonaktion. In der Zeit von 17 bis 19 Uhr werden drei Experten des SOVD die Fragen der Anrufer beantworten.
Am Telefon sind
Melanie Huß, Kreischefin in Nordfriesland, erreichbar unter 0800-2050 7301
Katrin Kardel, Kreischefin in Rendsburg-Eckernförde, erreichbar unter 0800-2050 7302
Christian Schultz, Referent für Sozialpolitik, erreichbar unter 0800-2050 7303
Die Anrufe sind aus dem deutschen Festnetz gebührenfrei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen