Klimagipfel in Kopenhagen : Großkontrolle auf der A7

Jeder Wagen wurde am Freitag kurz vor der Grenze bei Flensburg kontrolliert. Foto: Sörensen
Jeder Wagen wurde am Freitag kurz vor der Grenze bei Flensburg kontrolliert. Foto: Sörensen

Die deutsche und dänische Polizei haben die A7 zwischen Flensburg und der Grenze zu Dänemark für eine Kontrolle dicht gemacht. Grund ist der Klimagipfel in Kopenhagen.

Avatar_shz von
12. Dezember 2009, 04:03 Uhr

Jeder Wagen sei am Freitag kurz vor der Grenze bei Flensburg kontrolliert worden, teilte Jürgen Schindler von der Bundespolizei Flensburg mit. "Wir wollen verhindern, dass gewaltbereite Personen nach Kopenhagen zum Weltklimagipfel gelangen", sagte er. Bis zum späten Freitag-Nachmittag zog die Polizei niemanden aus dem Verkehr. Die Beamten entdeckten jedoch 1,2 Tonnen der Kaudroge Khat. Der polnische Fahrer wollte die Rekordmenge nach Skandinavien schmuggeln.
Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es bisher nicht. Doch es soll weitere Kontrollen geben. Autofahrer müssen sich somit in Schleswig-Holstein auch in den kommenden Tagen auf mögliche Staus und Wartezeiten einstellen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen