"Kinder helfen Kindern" - Weihnachtssong : Große Hilfe von kleinen Sängern

'Bring a little Love'  - die  'Twedter Spatzen' singen mit dem Musiker Frank Rühmann, genannt 'Kramer'. Foto: Dewanger
"Bring a little Love" - die "Twedter Spatzen" singen mit dem Musiker Frank Rühmann, genannt "Kramer". Foto: Dewanger

Finale unserer Benefiz-Aktion: Der Weihnachts-Popsong ist fertig. Jetzt wird noch abgemischt - und ab Dienstag steht das Lied zum Download bereit.

Avatar_shz von
05. Dezember 2011, 11:40 Uhr

flensburg | "Kinder helfen Kindern" - unter diesem Motto hatte der Flensburger Musiker Frank Rühmann - genannt "Kramer" - gemeinsam mit dem sh:z ein Benefiz-Projekt gestartet. In einem Wettbewerb suchte "Kramer" für seinen neuen Weihnachts-Popsong "Bring a little Love" einen Kinderchor, der den Refrain singen sollte. Jetzt hat er ihn gefunden. Mehr als 20 Kinderchöre aus dem ganzen Land hatten auf unseren Aufruf reagiert und sich beworben. Sie schickten Demo-Aufnahmen und viele originelle oder lustige Briefe. "Die Wahl fiel letztlich auf die Twedter Spatzen. Sie hatten die sympathischste Bewerbung und machten mich einfach neugierig", sagt Frank Rühmann über den Gewinner.
Der Flensburger Chor wurde 2009 gegründet. 21 Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren sind dort unter der Leitung von Karoline Kulling aktiv. Gestern hatten die Kleinen ihren großen Tag: Es ging zur Aufnahme ins Tonstudio von Roger Wahlmann nach Kropp. Natürlich war die Aufregung groß. Doch Rühmann sorgte im "Cliff Studio" schnell für eine lockere Atmosphäre. Der Funke zwischen den Kindern und dem Sänger sprang über und entspannt wurden die ersten Proben absolviert. Die Kinder waren gut vorbereitet, kannten den Text und die Melodie, so dass der Song in recht kurzer Zeit "im Kasten" war.
Einnahmen gehen an den Verein "Schutzengel"
Ab dem 6. Dezember, dem Nikolaustag, steht das Lied im Internet auf www.shz.de zum Download bereit. Die Einnahmen aus dem Projekt gehen nach Abzug geringer Produktionskosten komplett an den Flensburger Verein "Schutzengel", der sich für Familien in sozialer Notlage engagiert. Zudem ist auch eine CD geplant. "Alle, die an diesem Song beteiligt sind, verzichten auf ihr Honorar, damit so viel wie möglich für die gute Sache zur Verfügung steht," sagt "Kramer". Der Song "Bring a little Love" gehe ins Ohr und passe mit dem Zweck, den er erfüllen soll, gut in die vorweihnachtliche Zeit, in der "Geben mehr als Nehmen" sein sollte, meint er. "Bring a little Love" hat "Kramer" 2006 geschrieben und im vergangenen Jahr neu aufgenommen. In seinem Lied erzählt er die Geschichte von einem Zug, der durch das Land fährt und die Liebe zu den Menschen bringt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen