Fahrverbot nur vorübergehend : "Gorch Fock" segelt auf der Hanse Sail

Das vorläufige Segelverbot für die Gorch Fock wird bereits zur Hanse Sail aufgehoben. Foto: dpa
Das vorläufige Segelverbot für die Gorch Fock wird bereits zur Hanse Sail aufgehoben. Foto: dpa

Bei der Winderjammerparade zur Kieler Woche muss die "Gorch Fock" im Hafen bleiben, bei der "Hanse Sail" in Rostock wird die 90-Meter-Bark das Flaggschiff sein.

Avatar_shz von
12. Juni 2011, 04:14 Uhr

Die Marine habe die Teilnahme ihres Segelschulschiffs an dem Windjammertreffen vom 11. bis 14. August bestätigt, sagte Britta Trapp vom Rostocker Hanse Sail Büro gestern. Wegen der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen nach dem Tod einer Kadettin war das Schiff zunächst von der Liste gestrichen worden.
Für die Kieler Woche bleibt es auf Anordnung von Verteidigungsminister Thomas de Maizière dagegen zunächst beim Auslaufverbot. Der Minister hatte dies mit dem ausstehenden Havariebericht einer Untersuchungskommission der Marine begründet.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen