Nord-Ostsee-Kanal : Gigantischer Transport: Sektionen für Kreuzfahrtschiff „Odyssey of the Seas“ im Kanal

shz+ Logo
Vorne zieht der Schlepper „Serval“ die tonnenschweren Sektionen, hinten hilft der Schlepper „Holtenau“ aus Kiel mit.

Vorne zieht der Schlepper „Serval“ die tonnenschweren Sektionen, hinten hilft der Schlepper „Holtenau“ aus Kiel mit.

In Papenburg soll das Kreuzfahrtschiff bis Ende 2020 übergeben werden – mit 347 Metern Länge eines der größten der Welt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. November 2019, 16:21 Uhr

Kiel | Die „Odyssey of the Seas“ wird erst ab Herbst 2020 in See stechen, Teile des Kreuzfahrt-Riesen waren aber schon am frühen Montagmorgen im Nord-Ostsee-Kanal zu sehen. Dort schleuste der Schlepper „Serval“...

Klei | Dei sd„esyOy fo het Saes“ wdri rset ab Hsbetr 0220 ni See eshtnce, leTie des erKrafnh-eztieuRs awren raeb sncho ma rnhfüe nMemonatogrg mi dl-n-NerassOeKato uz n.sehe

rotD husstlcee red ceplpShre eS„“vlra uas izgDna nkdmeom in oaue-KHletnil ein und hman hnac der assPega dre grßnoe akrmüSmed Kurs fua bBtsut.rüenl Am enaHk sde pprcleo:epsKhfs uBkgtnseeino rüf asd niügkeft iKurzhrhfsfetafc dre rnehisanaekicm dirReeee yloRa bbniCaaer isueCrs .dtL LC().R

Das :Zlie Pegpn.uarb trDo rduew sad fsneftü iSfchf rde uuanmQt lsaKes ieb red ryMee tfWre ni frtauAg gee.gebn

Die s„seydOy fo het Saes“ ist imt 743 eertnM negLä dnu 14 eMetrn eirBet nie ihfSfc red aSrupi.lveet tiM riene nusreVsemg nov 8.10066 GT nids eid feiShfc seired feshihscaflf-rstKuaeKrz chna anbnAeg dre tfWre die töngeeßwzitr erd tel.W

eDi d„eysOys of teh “seSa ietbet altPz frü 0040 sPeiseaagr, edi ni 0092 eanKbni an ordB atneubgrhrcte d.neewr gßzügirGoe tenuSi und erste tre„ileuvl naBo“ekl in ned nenIneinnkba ceznnieh bedai dei muutaQn sKlaes a.su

saD etswmcetagiGh edr nnu snpateornrtiter keeiStonn egitl ebi 2131 eonTnn ewlijes tmi edn ßeMna 070x164,1x8 eswoi x41213,541x terM.en

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen