Ostholstein : Gemüselaster verliert Auflieger - A1 gesperrt

Auf der Autobahn 1 zwischen Lensahn und Oldenburg (Kreis Ostholstein) ist in der Nacht zum Donnerstag ein Gemüselastwagen verunglückt. Verletzt wurde niemand.

Avatar_shz von
10. Januar 2008, 05:12 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 29 Jahre alte Fahrer des Sattelzuges aus den Niederlanden bemerkt, wie der Auflieger plötzlich aus noch ungeklärter Ursache auf die Fahrbahn prallte. Die Bergung dauerte über drei Stunden, sagte Hartmut Junge von der Feuerwehr Lensahn.

Der Fahrer des Sattelzuges aus den Niederlanden war auf der Fahrt von Rotterdam nach Kopenhagen, als er kurz vor der Abfahrt Oldenburg einen Ruck bemerkte, und sah wie der 25-Tonnen-Auflieger gegen die Leitplanke prallte und auf die Seite stürzte. Durch den Aufprall riss der Tank des Kühlaggregates auf und Diesel versickerte im Erdreich. Ein Bergungsspezialist aus Ratekau wurde mit dem Aufrichten und Abtransport des umgekippten Aufliegers beauftragt. Dies ging nur mit schwerem Gerät. Ein 60-Tonnen-Kran hob den Trailer an, gleichzeitig ihn zog ein 110-Tonnen-Berge-Fahrzeug aus der Böschung wieder auf die Fahrbahn. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Gemüseladung auf dem Trailer blieb wahrscheinlich unbeschädigt. Der Sachschaden wird auf 55 000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen