Hamburg : Fünf Verletzte nach Schießerei

Einer der fünf Verletzten wird in ein Krankenhaus gebracht. Foto: Wüst
Einer der fünf Verletzten wird in ein Krankenhaus gebracht. Foto: Wüst

Fünf Männer sind bei einer Schießerei in Hamburg zum Teil schwer verletzt worden. Ein Mann schwebt nach einem Kopfschuss in Lebensgefahr.

Avatar_shz von
19. Juli 2009, 04:44 Uhr

Schießerei mitten in Hamburg: In der Nacht zu Sonnabend ist ein Streit in einem Lokal in Billstedt außer Kontrolle geraten. Fünf Männer wurden zum Teil schwer verletzt.
Bei den Verletzten handelt es sich um Männer im Alter von 23 bis 36 Jahre. Einer von ihnen, ein 27-Jähriger, hat einen Kopfschuss erlitten und schwebt in Lebensgefahr. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.
Schüsse im Lokal und auf der Straße
Um 1.30 Uhr hatten sich mehrere Gäste in dem Lokal aufgehalten. Eine weitere Personengruppe betrat das Lokal und es soll dann zu Streitigkeiten gekommen sein. Im weiteren Verlauf wurde in dem und vor dem Lokal mehrmals geschossen.
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich noch zwei Verletzte vor Ort. Ein 35-Jähriger meldete sich mit einer Schussverletzung in einem Krankenhaus. Die beiden anderen Verletzten flüchteten in ein Internetcafé.
Die Hintergründe der Auseinandersetzung und somit ein mögliches Motiv sind derzeit unbekannt. Die Mordkommission bittet Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 040-4286-56789 mit dem LKA Hamburg in Verbindung zu setzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen