zur Navigation springen

Landesunterkunft Itzehoe : Fünf Verletzte bei Massenschlägerei unter rund 20 Flüchtlingen

vom

Ein Streit eskaliert: Etwa 20 junge Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan geraten aneinander. Fünf Menschen werden dabei verletzt.

Itzehoe | In einem Flüchtlingscamp in Itzehoe sind bei einer Massenschlägerei zwischen rund 20 Syrern und Afghanen fünf Personen verletzt worden. Vier Verletzte kamen ins Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Offenbar wurden bei der Schlägerei auch mehrere Gegenstände genutzt.

Wenige Minuten vor Mitternacht alarmierte Sicherheitsdienst der Unterkunft die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen waren vor allem jüngere Männer in den Streit in der Nacht zum Montag verwickelt, insgesamt gab es neun Festnahmen. Bereits kurz nach der Tat nahmen Beamte zwei Tatverdächtige fest, drei weitere bei einem späteren Durchgang durch die Wohnbereiche und vier danach. Die Beschuldigten befinden sich derzeit im Itzehoer Polizeigewahrsam – ihre Vernehmungen werden zeitnah stattfinden.

Der Grund der Auseinandersetzung ist bisher unbekannt – die Polizei vermutet, dass der Ursprung der Auseinandersetzung bereits einige Tage zurückliegt. Zur Beruhigung der Lage waren rund 50 Polizisten im Einsatz, sieben von ihnen mit Diensthund. Die Atmosphäre ist mittlerweile wieder beruhigt, doch für die Anschlussermittlungen blieben einige Streifen vor Ort. In dem Camp sind derzeit etwa tausend Flüchtlinge untergebracht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 30.Nov.2015 | 08:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert