Sammeln für Afrika? : Früh übt sich, wer Geld ergaunern will

Um zwei Euro haben zwei Jungen einen älteren Mann geprellt. Sie gaben vor, für ein Schulprojekt zu sammeln. Das war eine Lüge.

Avatar_shz von
25. Mai 2011, 08:28 Uhr

Niebüll | Rückblickend weiß ein älterer Mann aus Niebüll (Kreis Nordfriesland) nicht, ob er nun schmunzeln oder sich ärgern soll: Wie die Polizei mitteilt, klingelten bei ihm zwei zehn- bis zwölfjährige Jungen an der Tür und gaben vor, für ihre Schule im Nachbardorf Geld einsammeln zu wollen. Ein Projekt in Afrika solle unterstützt werden, erklärten die beiden und legten auch eine Liste vor. Erst wenige Tage später fragte sich der um zwei Euro erleichterte Mann, warum denn eine auswärtige Schule in Niebüll sammeln würde. Er erkundigte sich deshalb bei der Schule, die ihm erklärte, dass man weder in Niebüll noch für ein Projekt in Afrika Geld sammeln würde. Der Geschädigte benachrichtigte die Polizei, zollte den beiden Knirpsen jedoch Respekt, in so jungen Jahren mit einer solchen Idee Geld ergaunert zu haben.
(bee, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen