Busdorf bei Schleswig : Frau stirbt bei Verkehrsunfall auf B76

Der Autofahrer soll noch versucht haben, der plötzlich aus der Dunkelheit auftauchenden Person auszuweichen. Foto: Sörensen
1 von 2
Der Autofahrer soll noch versucht haben, der plötzlich aus der Dunkelheit auftauchenden Person auszuweichen. Foto: Sörensen

Tödlicher Unfall im Kreis Schleswig-Flensburg: Eine Fußgängerin wurde am Freitagabend von einem Auto erfasst. Der Pkw schleuderte samt Fahrer in die Schlei.

Avatar_shz von
26. Dezember 2011, 10:22 Uhr

Busdorf | Am Freitagabend ist es auf der Bundesstraße 76 in Höhe des Busdorfer Marienbades zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Schleswiger Polizei hatte eine Frau die vierspurige Bundesstraße in Höhe des Parkplatzes an der Schlei überquert. In Höhe des Mittelstreifens der B76 erfasste ein in Richtung Flensburg fahrender Pkw die 73-jährige Fußgängerin mit dem Vorderwagen.
Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte der 64-jährige Autofahrer noch versucht, der plötzlich aus der Dunkelheit auftauchenden Person auszuweichen. Bei dem Lenkmanöver geriet der Audi aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde nach rechts gegen die Außenleitplanke und wurde in die Schlei geschleudert. Nachfolgende Autofahrer retteten den Mann aus seinem Fahrzeug.
Autofahrer erlitt schweren Schock
Die schwerverletzte Fußgängerin verstarb noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer erlitt einen schweren Schock und musste betreut werden.
Die Schleswiger Feuerwehr konnte den havarierten Wagen im Anschluss aus der Schlei bergen. Am Fahrzeug entstand durch den Unfall Totalschaden. Ein Sachverständiger soll nun den Unfallhergang klären. Die Bundesstraße in Richtung Flensburg wurde für rund zwei Stunden voll gesperrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen